Einjährige Blumen

Einjährige Blumen bzw. Samenpflanzen nennt man Pflanzen, deren Lebenszyklus innerhalb einer Vegetationsperiode abläuft. Die Keimung des Samens, das Pflanzenwachstum, die Blüte, die Samenreifung bis zum Absterben der Pflanze – all das geschieht in der Regel bei einjährigen Blumen im Zeitraum von Frühjahr bis zum ersten Frost im Herbst.

Regeln sind da, um gebrochen zu werden. Systematik und Theorie sind wichtig zum Verstehen von Zusammenhängen, aber Ausnahmen bestätigen die Regel! Die oben beschriebenen Unterscheidungen haben sich Menschen ausgedacht, aber die Natur lässt sich davon nicht beeinflussen. Zum Beispiel fühlen sich die Löwenmäulchen bei uns im Gewächshaus so wohl, dass sie jedes Jahr wiederkommen, obwohl sie nicht versamt haben oder Island-Mohn lebt an geeigneten Standorten gerne mehrere Jahre, wird aber von Blumenanbauer*Innen in der Regel jährlich nachgepflanzt.

Einjährige Blumen sind in der Regel schnell im Wachstum und geeignet als Gartenblumen für Anfänger*Innen.

Ergebnisse 1 – 12 von 18 werden angezeigt